Claudia Marcelli

Pranayama | Shiva Shakti Yoga

Yoga ist für Claudia ein Weg zur inneren Freiheit. Durch die Yogapraxis öffnen sich innere Räume, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler und geistiger Ebene. Überflüssige körperliche Spannung wird abgebaut, aber auch emotional Unverarbeitetes und überholte Gedankenmuster lösen sich auf.

Claudia übt Yoga seit über 10 Jahren und buddhistische Meditation seit über 30 Jahren. Sie ist Schülerin von Ananda Leone und hat 2018 an der Yoga Akademie Berlin ihre vierjährige Yogalehrerin-Ausbildung als Shiva Shakti Lehrerin mit der Zertifizierung vom BDY/EYU (950 Stunden) abgeschlossen.
Im Shiva Shakti Yoga, so wie ihn Ananda Leone an der Yoga Akademie Berlin unterrichtet, bildet Pranayama die Brücke von der äußeren zur inneren Welt und bereitet vor für die Erfahrung der Meditation. Die Gedankenwellen kommen zur Ruhe und der Geist wird klar.

Da Pranayama in den meisten Yogastunden im Schatten der Asanapraxis steht, betrachtet Claudia es als großes Privileg, sich in ihrem Unterricht ganz dem Atem widmen zu können. Die Techniken in ihrem Unterricht gehen zurück auf die reiche Atemlehre von Dr. Swami Gitananda, in dessen südindischer tantrischer Tradition der tiefe ruhige Atem die Grundvoraussetzung für Yoga ist.

Claudia hat in Berlin und in den USA Nordamerikanische Literatur (M.A.) und Schauspiel (Diplom) studiert und viele Jahre als Schauspielerin sehr bewusst mit dem Atem gearbeitet. Auch in der Erziehung ihrer drei Teenager-Söhne ist ein tiefes Durchatmen immer wieder hilfreich …
Es ist Claudias tiefer Wunsch, dass ihre Teilnehmer gestärkt und mit einem Gefühl der inneren Freiheit in ihren Alltag zurückkehren. Dabei fühlt sie sich von ihrer langjährigen Meditationspraxis wunderbar getragen.