Jasmin Scepanik

Yin Yoga | Vinyasa Yoga

Für Jasmin ist Yoga eine Lebenskunst: eine Art und Weise, sich zu bewegen und zu atmen, zu denken, zu fühlen und sich selbst wahrzunehmen in Körper, Herz und Geist. Yoga lehrt, wie sie sich achtsam und authentisch mit der sich stetig ändernden Welt in Verbindung treten kann. Eine kunstvolle Praxis beginnt dabei immer bei mir selbst – so wie ich bin, nicht wie ich sein sollte – und führt zu mehr Selbstachtung, Vertrauen und Klarheit.

Jasmin unterrichtet seit 2013 Vinyasa und Yin Yoga. Seit über zehn Jahren praktiziert sie buddhistische Achtsamkeitsmeditation, deren Grundsätze sie oft und gerne in ihren Unterricht einfließen lässt. Dabei möchte sie ihren Schüler:innen eine Praxis vermitteln, die sowohl der körperlichen Ausrichtung als auch der inneren Wahrnehmung Raum gibt. Ausgebildet wurde sie im Yoga Sky Berlin von Nancy Jovanovic und Detlev Alexander (Vinyasa) und in den USA von Sarah Powers (Yin). Sie hat eine Fortbildung in Verkörperter Anatomie nach den Richtlinien des Body-Mind Centering® mit Nina Wehnert abgeschlossen und verschiedene Workshops und Retreats mit internationalen Lehrern (u.a. Kofi Busia, Glen Black, Cyndi Lee) besucht.