Stephanie Schoemann

Yin Yoga | Vinyasa Yoga

Yoga ist für Stephanie der Weg nach Hause zu kommen. Immer mehr versteht sie die Praxis als eine Einladung die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu spüren, sich auszudrücken und es sich zu erlauben in dieser Welt zu sein. Zu sein mit dem, was in diesem Moment da ist oder da sein möchte.

Ihre Unterrichtspraxis ist eine Annäherung an das, was Yoga ausmacht und sein kann – sie geht über ein rein physisches Workout hinaus und bietet Raum den Körper und das Selbst im Spannungsfeld von bewegter Leichtigkeit und kraftvoller Erdung zu erfahren. Stephanies Yogastunden versteht sie als eine Einladung, die Praxis der Asanas mit Atemübungen (Pranayama), Meditationsübungen und der Erkundung lebensnaher und spiritueller Themen zu vertiefen. Für eine weitere Erfahrungsebene unterstützt sie diesen Prozess gern mit Klang oder Gesang.

Begonnen hat ihr Yogaweg 2004, als sie Indien das erste Mal mit Iyengar-Yoga in Kontakt gekommen bin und die Möglichkeit für eine erste tiefe Selbsterfahrung bekam. Seitdem begleitet sie sowohl die Yogapraxis, als auch ein ausgeprägtes spirituelles Interesse. Seit 2017 begeistert sie sich für Vinyasa Yoga. 2021 absolvierte sie hierzu eine Ausbildung zur Yogalehrerin (RYT 500) am Yoga Sky Berlin. Neben dem Yoga ist ihre Leidenschaft die Musik.