Meditationsworkshop für Neue

Vertraut werden mit sich selbst und der Welt

mit Detlev Alexander

Die Meditation gibt uns die Gelegenheit zu offener, mitfühlender Aufmerksamkeit gegenüber dem, was gerade geschieht. Der meditative Raum ist wie das weite Firmament – geräumig und so unermesslich, dass er alles aufnehmen kann, was auftaucht.“ Pema Chödrön

Meditation ist ein Prozess des Vertraut-Werdens mit den Dingen so wie sie sind. Es ist ein Weg sich besser kennen zu lernen und sich mit sich selbst anzufreunden. In diesem Workshop werden wir in die Achtsamkeitsmeditation – auch bekannt als Shamatha, dem ruhigen Verweilen – eingeführt und treten dadurch in Kontakt mit unserer innewohnenden Gutheit, Offenheit und Wärme.

In diesem Workshop erfahren wir etwas über Nutzen und Wirkungen der Meditation und wie wir eine eigene Praxis entwickeln und erhalten können. Mögliche Hindernissen und deren Gegenmitel werden angesprochen. Neben gemeinsamen Sitzperioden, gibt es Zeit für kurze Yoga-Stretchings und Gehmeditation. Es wird ausreichend Zeit für Frage und Antwort geben.

Dieser Workshop richtet sich insbesondere an Neue in der Meditation, Erfahrung in Meditation ist nicht erforderlich. Erfahrene in der Meditation werden ihre Praxis erfrischen und vertiefen können.

Wer zu diesem Workshop-Thema etwas lesen möchte, kann das Buch „Meditieren – Freundschaft schließen mit sich selbst“ von Pema Chödrön lesen.

Termin

Samstag, 3. September 2022, 15-18 Uhr

Kosten

Frühbucherrabatt: 42,00 €
(bei Buchung & Bezahlung bis zum 26. August 2022)
Normaltarif: 46,00 €