Füße & Standhaftigkeit

„Im Laufe seines Lebens läuft jeder Mensch auf gesunden Füßen einmal rund um die Erde.“

Eines der ersten Dinge, die wir lernen, wenn wir mit dem Yoga beginnen, ist das Wiedererlernen wie man steht. Ein hilfreiches Bild dafür ist, sich den Körper als einen Baum vorzustellen. Ein Baum zieht Wasser, Mineralien und Nährstoffe aus der Erde in den Stamm, die Äste und die Blätter. Genau so nähren und unterstützen Zehen und Füße die Dynamik und Vitalität unseres Körpers. Alles beginnt am Grund, auf der Erde, und gibt Impulse auf den restlichen Körper ab.

Wenn wir in der Yogapraxis mit unserer Aufmerksamkeit stets wieder zurück zu unseren Füßen kommen, entwickeln wir dadurch nicht nur eine körperliche, sondern auch eine mentale und emotionale Standhaftigkeit. Dies geschieht, indem wir immer wieder zur Dynamik, zum ständigen Anpassen und Austarieren unserer Füße zurückkommen. Diese Standhaftigkeit kann schliesslich in eine Loyalität gegenüber der stets dynamischen Erfahrung des Lebens insgesamt gesehen werden.

Viel Glück!

Diese Seite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen